freeQnet-Logo
freeQnet

Masochistisches Live-Bloggen

Args, ich weiß nicht wieso, aber ich fühle mich dazu berufen, diesen unsäglichen Grand Prix zu gucken und live mitzubloggen! Erwartet also keine allzu positiven Kommentare!

21:14: der erste Beitrag aus Bosnien-Herzegowina war mal typischer Kram für die Ecke. Folklore-Schmalz erster Güteklasse in Sachen Schmerzen.

Die Spanier senken das Niveau nochmal extrem ab. Argh – wie hat man so ne Boygroup-Scheisse verdient?

21:19: Das war mal ein guter Kommentar des Kommentators zum weißrussischen Beitrag: “Haben Sie auch die Bond-Zitate gehört? James Bond wäre schön, aber es reicht nur zu Ken! Barbie’s Ken”. Bingo – grausige Nummer – aber die Spanier waren schlimmer!

21:24: Hey, die Irin hatte eine Bodhran! Das macht sie sympathisch. So ganz authentisch irisch klang die schief gesungene Verschlagerung zwar nicht, aber bisher eindeutig das Highlight der Sendung. Nächstes Mal etwas mehr Rock rein da, dann darf das auch schief sein 😉

21:27: OK, es ist auch nicht leicht, nach Lordi etwas ähnlich komisches auf die Beine zu stellen. Aber musste man dafür eine Pseudo-Gothic-Tante dahin stellen, die einen Schlager mit schlaffen E-Gitarren intoniert?

Und jetzt holen die grenzdebilen Moderatoren noch eine Dolly-Buster ohne Oberweite ins Team. Das kann ja noch heiter werden…

21:32: Ach, wenn der Kommentator nicht wäre – der Urban ist mir sympathisch. Und der Song aus Mazedonien? Die Sängerin nimmt mir die Worte aus dem Mund: “neineineineinein”….

21:35: Argh – und wieder ein absoluter Tiefpunkt. Ich dachte, die Spanier kann man nicht toppen – aber es geht – souverän bringt Slovenien eine Euro-Dance-Oper, die grausamer kaum sein könnte…

21:40: Aha, die Ungarin hat Janis Joplin als Vorbild. Klingt für mich eher wie eine noch lauere Version der schon reichlich lauen Bonnie Tyler. Da hilft auch die ganz nette Stimme nicht viel…

21:43: Ich glaub, ich weiß, warum sich die Litauer Band hinter einer Wand verstecken. Ich würde auch nicht wollen, dass man mich als Mitglied einer Fahrstuhl-Klampf-Band auf der Straße erkennt!

21:46: Es ist zum Heulen! Ein Milchbubi singt strunzdumme Texte über eine Maria und tut dabei mit seinen Zahnbleichwerbungsgrinsetänzerinnen auf Ricky Martin. Die armen Griechen…

21:50: Die Tanzchoreografien sind ja immer putzig anzuschauen! Georgische Techno-Kossacken hab ich auch noch nie gesehen. Der Song dazu? eine Mischung aus komischer Ethno-Klassik und altbackenem Billig-Technno mit einer nöligen Sängerin…

21:54: Was ist das denn? Das kann man nicht bloggen – diesen Glam-Rock-Schweden muss man gesehen haben. Billig ohne Ende, aber der erste Song, der mich zum Mitwippen bewegte. Irgendwie hat das schon wieder Stil… – nur seine Klamotten hätte er anlassen können!

21:57: Oha, die Fanmeute singt die Eurovisionshymne – naja, hat ja auch keinen Text. Immerhin haben wir Halbzeit!

22:00: Wo Schweden aufhört, machen die Franzosen weiter. Wo hier aber Punk und Ska zu hören sind, wie Herr Urban da hellhörig machte, weiß ich auch nicht. Trotzdem eine echt ganz gute Nummer. Hätte aus der Chanson-Wiege Frankreich auch alles andere als eine Band erwartet, die sich selbst nicht ganz ernst nimmt und Spaß macht…

22:04: Juhuu – als hätten wir nicht schon genug “moderne” Möchtegern-Tenöre da draußen. Und die Letten vermehren sich auch noch nach jeder Strophe – zum Glück ist der Schmalz nicht so lang…

22:07: Ah, die obligatorische Girlband mit recycletem Backstreet-Boys-Sound. Austauschbar wie die Handycover der großen Marke aus dem Gastgeberland. Ein Highlight ist aber der Hampel-Gitarrist, der vermutlich heute das erste Mal so ein Teil in die Hand gedrückt bekommen hat.

22:10: ich sag’s ja ungern, aber der deutsche Beitrag Song ist schon ein Ohrwurm. Zwar ist der Roger mir zu gelackt und an Neo-Swing-Größen wie die Squirrel Nut Zippers oder Big Bad Voodoo Daddy kommt er nicht ran, aber vielleicht haben wir damit ja echt mal wieder die Chance auf einen guten Platz. Es wird zwar wieder eins der schlechtesten Lieder gewinnen, aber warten wir’s ab…

22:16: Mist, hab nicht aufgepasst – ist das jetzt ne Frau da in dem Anzug? Nach der Stimme kann man heutzutage ja nicht mehr gehen. Die Klamottur erinnert mich aber schon ein wenig an politisch ziemlich dunkle Zeiten. Und das aus Serbien – huiuiui… – ach ja, der Song ist übrigens typischer Bombast-Quatsch, wie man ihn jedes Jahr zuhauf hat.

22:18: OK, jetzt hat sich das Gucken definitiv gelohnt. So einen Kirmestechno-Dance mit den definitiv schlechtesten Kostümen und Tanzeinlagen sieht man nicht alle Tage. Gaaaanz großes Kino. Das schlägt alle deutschen Chartsdeppen um Längen. Ich hoffe nur inständig, dass die sich nicht ernst nehmen. Ich befürchte, dass wir das noch herausfinden werden, wenn die Ukraine nächstes Jahr vermutlich Gastgeber sein wird…

22:24: Man kann aber sogar das noch unterbieten. Der Beweis folgt auf dem Fuße! Wie konnte ich nur hoffen, dass die Briten nach dem Sieg von Lordi letztes Jahr mal eine ihrer vielen guten Indie-Rock-Bands schicken würden. Gut, die haben sicher alle nicht gewollt, aber ist das ein Grund, einen Eurodance-Müll mit Stewardessen und Dünnschiss-Text auflaufen zu lassen? Der absolut schlechteste Song, den ich bei einem Grand Prix bisher gehört hab! Und das will was heißen!

22:28: Hmm, ein Rundgang durch sämtliche Touri-Klischees der verschiedenen europäischen Länder. Ist es peinlich, zuzugeben, dass ich den Song der Rumänen nicht mal schlecht finde? – äh, ok, bis auf das Techno-Ende…

22:31: Ach du Schande – Tribal-Trance mit grausamer Sängerin aus Bulgarien. Wetten, der Urban erzählt gleich noch was von Modern?

22:34: Oho, er hat nicht modern gesagt. Und genau das kann man auch nicht von dem türkischen Beitrag behaupten. Hatte auch nichts anderes erwartet – Türkpop von der Stange mit den typischen Tänzerinnen… – die Türkei hatte aber auch schonmal mehr Mut.

22:38: Wie schaffen es die Länder eigentlich jedes Jahr wieder, sich in Sachen Schmalz zu übertreffen? Der Armenische Beitrag trieft aus jeder Pore. Immerhin bietet der Emo-Punk-Flötist was zum Lachen.

22:42: Hä, hat der Urban nicht grad was von Hard Rock erzählt? Eine Geigerin mit Rammstein-Gitarren zu unterlegen, macht noch lang keinen Hard Rock. Die Moldauerin hätte sich zumindest mit ihrer Geige ein wenig was bei Apocalyptica abschauen können…

22:45: Puh, das schlimmste haben wir hinter uns. Mal sehen, was jetzt dabei herauskommt. Dem Weihnachtsmann da hätten die aber auf jeden Fall mal nen echter wirkenden Bart spendieren können. Und das in Finnland…

23:00: Ich hab mich nach dem Schnelldurchlauf mal spontan dazu entschieden, keine Tipps zu einem möglichen Sieger abzugeben. Es war kein Song dabei, den ich unbedingt nochmal hören müsste. Dafür war das durchschnittliche Niveau nochmal um einiges niedriger als letztes Jahr. Und das ist echt eine Leistung.

23:03: Ja, der mal wirklich ernstgemeinte Höhepunkt des Abends! Apocalyptica!

23:08: OK, ich hab mir doch was für die Top 3 überlegt:

1. Ukraine
2. Rumänien
3. Frankreich

die ersten beiden halte ich allein wegen des Vitamin B der Ostblock-Staaten für ziemlich wahrscheinlich. Platz 3 ist schon mehr ein Wunschkandidat…

23:15: Der typische Greenroom-Smalltalk. Blöde Interview-Fragen, vorhersehbare Antworten. Aber endlich geht die Abstimmung los!

23:16: Ach du Schande – 42 Länder haben abgestimmt! Das dauert ja ewig…

23:17 Wieso stellen die in Minsk denn ein Schulmädchen mit Zahnspange hin?

23:21: Wie die sich immer alle für die “tolle” Show bedanken. Ob es wohl wirklich Moderatoren gibt, die das ernst meinen?

23:27: Was für ein süßes Englisch die alle sprechen. Dafür hat’s für Deutschland bisher aber echt wenig Stimmen gegeben. Hatte mehr erwartet. Vielleicht denken sich auch alle Länder, dass man mit der Tradition nicht brechen sollte!

23:37: Jubel nenn ich die Publikumsreaktionen auf die Stimmen der Ostblock-Staaten ja nicht grad. Nett aber, dass Serbien sich doch noch gegen die Ukraine durchzusetzen scheint. Auch wenn der Song nicht wirklich toll ist. Seltsam dagegen: Frankreich bisher nur 14 Punkte…

23:39: Erschießt mal bitte jemand diese Barbie im Greenroom für mich? Ein Betäubungspfeil reicht ja auch (wollen ja politisch korrekt bleiben!)

23:42: Keine Überraschung in den deutschen Ergebnissen. Wenn die Türkei sich bloss mal revangieren würde…

23:44: Oha, die Schweiz. Wäre DJ Bobo durchgekommen, hätten die Briten zumindest nicht allein den Sonderpreis für den schlechtesten Euro-Dance-Song bekommen.

23:46: So schlimm isses schon! Urban bezeichnet den momentanen 15ten Platz Deutschlands als garnicht schlecht. Ui, und die Briten haben Punkte – da haben die Iren aber Gnade vor recht walten lassen…

23:48: Die Malteser verstehen ja was von schlechter Musik – 12 Punkte für die Briten – ich verstehe die Welt nicht mehr!

23:53: Süß, das Metal-Verhalten der Möchtegernrocker aus Finnland!

00:00: Aua – die armen Iren – sie hat zwar schief gesungen, aber 0 Punkte aus Groß Britanien haben die echt nicht verdient…

00:03: Fazit: Ich hatte zum Glück nicht wirklich recht. Es ist immer erstaunlich, wie unvorhersehbar der letztendliche Sieger doch ist. Dafür gab’s wieder die geballte Vetternwirtschaft der Ostblockstaaten. Ob die da wohl langsam mal was ändern?

Deutschland hat – wie fast immer in der Show – total versagt. Dabei war der Song zur Abwechslung mal wieder ein echt akzeptabler.

Witzig auch die Tatsache, dass alle Geldgeber-Staaten auf den Ausscheide-Plätzen stehen, wenn ich mich da nicht verguckt habe. Das ist doch echt ne ziemliche Farce…

00:13: Der Thomas Herrmanns war mir aber auch schonmal sympathischer. Und was macht der Hugo-Egon denn da? Der Arme, unter der geballten Mittelmäßigkeit des deutschen Fernsehens… Und dazu die irgendwie vollkommen zu erwartende Schwulen-/Lesben-Lobhudelung.

Ich glaub, ich klink mich dann langsam aus dem Live-Bloggen aus. Gut nacht ihr alle! Vielen Dank für’s Mitlesen und -leiden 😉

We are Sex Bob-Omb and we are here to make you think about death and get sad and stuff

Scott Pilgrim

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de